Preloader
Safran von Edelheimer

Edelheimer Safran – feinste Negin-Qualität der KLasse 1

Einfach edel. einfach gut.

Edelheimer bietet Ihnen Safranfäden mit höchste Negin Qualität aus Persien, Region Herat. Es entspricht nachweislich den Vorgaben der Kategorie I nach ISO 3632 (laut Labor für Mikrobiologie & Hygiene, Hoyerswerda), die beste Kategorie.

Zum Zertifikat

Safran von Edelheimer

Verwenden Sie Edelheimer Safran im Tee, zum Kochen und Verfeinern

Verwenden Sie fein dosiert unseren edelen Safran im Tee, zum Kochen und Verfeinern von Risotto oder anderen Reis-Gerichten sowie Suppen und Nachspeisen wie Puddings oder Smoothies.
Nachfolgend stellen wir Ihnen drei unserer Lieblingsrezepte zum nachmachen vor.

Safran von Edelheimer

So gesund ist Safran

Er wirkt stimmungsaufhellend bei depressiver Verstimmung, aphrodisierend, anticancerogen. Safranz stärkt Herz- und Kreislauf und die Leber. Dabei ist er zudem verdauungsfördernd, zyklusstärkend, gedächtnisfördernd, antibakteriell und antiviral. Die Vielseitigkeit dieses Gewürzes war bereits im alten Orient, woher der Safran seinen Ursprung nimmt, durchaus bekannt und das Wissen darüber erfreut sich heutzutage großer Wertschätzung, die viele Jahre vernachlässigt wurde.

Safran von Edelheimer

Anbau, Vorkommen und Verbreitung

Safran braucht als anspruchsvolle Krokusart nährstoffreichen kalkhaltigen Boden, sowie optimale sonnige aber nicht allzu trockene Klimabedingungen. Aus diesem Grund wird er zum größten Teil im Iran angebaut, wo er jährlich bis zu 180 Tonnen Ertrag bringt. Das entspricht ein Marktanteil von ca. 91 %. Aber auch in Afghanistan, Kaschmir, Südfrankreich, Spanien, Marokko, Griechenland, Türkei (Safranbolu), Italien (Sardinien, Toskana) und seit 2007 wieder in Österreich findet man das edle Gewürz. Ein bescheidenes Anbaugebiet findet sich heutzutage im Dorf Mund in der Schweiz, wo die gesamte Dorfgemeinschaft traditionell an der Ernte beteiligt ist. Seit 2012 wird aufgrund der Wetterwandlung auch in Deutschland zum kleinen Prozentanteil angebaut.

Hierzu sei bemerkt, dass der qualitativ beste Safran immer noch aus dem Iran und aus Afghanistan stammt. Es ist und bleibt mit seinem günstigen Klima und der Erfahrung seiner Bauern das Anbaugebiet für Safran schlechthin. Dies bestätigt nicht nur sein äußeres Aussehen und sein Bouquet, sondern ebenso seine Konsistenz, die nach dem Quellen im warmen Wasser, nicht geliert. Ein Phänomen, dass bei Safran aus anderen Regionen durchaus auftreten kann.

Safran von Edelheimer

Ernte

Geerntet werden die aus dem Griffel entspringenden drei süß-aromatischen Narben (Stempelfäden) mit ihrer tiefroten Farbe traditionell per Hand.

Um sich ein grobes Bild des mühsamen Handwerks vor Augen zu führen: Ein Pflücker schafft grade einmal bis zu 80 Gramm am Tag. Dabei muss bedacht werden, dass die Pflanze nur ein einziges Mal im Herbst für nicht länger als zwei Wochen blüht. Darüber hinaus muss die Pflanze möglichst früh am Morgen geerntet und am gleichen Tag getrocknet werden. Für die äußerst aufwendige Ernte von einem Kilogramm Safrangewürz werden in etwa 200.000 Blüten benötigt.

Edelheimer Safran edeles Gewürz der Klasse 1
Edelheimer Safran gesunde feinste Qualität
Edelheimer Safran zum Kochen und verfeinern
Edelheimer Safran dezent Würzen
Safran von Edelheimer

Was unsere Kunden sagen

Kostenloser Versand

Kostenloser Versand

Genießen und sparen. Wir liefern Ihnen Qualität ohne Versandkosten.

Edelheimer Qualität

Edelheimer Qualität

Edelheimer Safran kommt aus jahrtausendenalten Anbaugebieten und gehört zu den besten Safranfäden der Welt.

Kundenservice

Kundenservice

Tel. 0176 – 2040 2960 | E-Mail: office@edelheimer.de
Montag – Freitag    9:00 Uhr – 18:00 Uhr

Close
Close
Sign in
Close
Cart (0)

Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb. Es befinden sich keine Produkte im Warenkorb.



Currency